Suche

Kindergarten Hermannstrasse
Hermannstrasse 28, 32105 Bad Salzuflen
Telefon: 0 52 22 . 5 01 14

Kindergartenleitung:
Silke Wend-Bitter

Aktuelle Aktionen im Kindergarten

Eingeschränkter Regelbetrieb der Kindertagesbetreuung ab 8. Juni:

Das Betretungsverbot für Kitas und Kindertagespflege wird aufgehoben;

die bisherige Notbetreuung wird aufgelöst;

alle Kinder dürfen wieder zu einem reduzierten Betreuungsumfang von 35, 25 und 15 Stunden pro Woche statt 45, 35, 25 in die Kita kommen;

Kitas, die sich aufgrund räumlicher und personeller Kapazitäten in der Lage sehen, ein höheres Stundenangebot zu realisieren, können dies in Absprache mit den zuständigen Aufsichtsbehörden ermöglichen;

Kitas, die aufgrund der Personalsituation außer Stande sind, dieses Angebot zu erbringen, können in Absprache mit dem örtlichen Jugendamt auch nach unten abweichen; dies sollte nur in Ausnahmefällen geschehen;

Fälle des Kinderschutzes und besondere Härtefälle sind beim Betreuungsumfang zu berücksichtigen.

 

Der eingeschränkte Regelbetrieb ab dem 8. Juni gilt auch für Kinder, deren Eltern in der bisherigen Notbetreuung im Einzelfall eine umfangreichere Betreuung in Anspruch nehmen konnten. Familienminister Stamp: „Ich appelliere an die Solidarität aller Eltern. Der Übergang in diese neue Phase des eingeschränkten Regelbetriebs wird eine große Herausforderung. Nicht alles wird reibungslos verlaufen. Die Bereitschaft zu Zugeständnissen ist von allen Seiten notwendig.“

 

Die Öffnung der Kindertagesbetreuung im eingeschränkten Regelbetrieb erfolgt mit quantitativen wie qualitativen Beschränkungen. Standards des Kinderbildungsgesetzes können noch nicht wieder erreicht und der Fachkraftschlüssel noch nicht erfüllt werden. Das nordrhein-westfälische Familienministerium hat aber klare Standards für den eingeschränkten Regelbetrieb definiert:

 

Es gibt nur feste Gruppen, keine offenen Konzepte;

in jeder Gruppe wird mindestens eine Fachkraft eingesetzt;

die Gruppen sind weiterhin räumlich voneinander getrennt;

alle Kontakte müssen nachvollziehbar sein, die Hygienekonzepte eingehalten werden.

 

Auch für die Kindertagespflege fällt das Betretungsverbot zum 8. Juni. Grundsätzlich können alle Kinder wieder zu ihren Tagespflegepersonen. Da aber in diesem Bereich nicht alle Kräfte zur Verfügung stehen, kann es zu reduzierten Betreuungsumfängen kommen.

 

Das Familienministerium begleitet den Schritt von der erweiterten Notbetreuung zum eingeschränkten Regelbetrieb mit einem wissenschaftlichen Monitoring in einer Modellkommune. Dabei werden regelmäßig wöchentlich mehrere tausend Kinder und Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen getestet, das Infektionsgeschehen genau beobachtet und ausgewertet.

In einem weiteren wissenschaftlichen Monitoring werden die Schutzmaßnahmen arbeitsmedizinisch untersucht und dabei geprüft, in wieweit die Arbeitsschutz- und Hygienemaßnahmen zum Schutz der Beschäftigten und Kinder greifen.

 

Familienminister Stamp: „Die Belange der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben wir fest im Blick. Das ist mir sehr wichtig. Darum haben wir nicht nur einen ausreichenden zeitlichen Vorlauf zur Vorbereitung gewählt, sondern werden die Arbeit der Kitas vor Ort konkret unterstützen.“

 

 

Liebe Eltern!

 

Am Telefon sind wir von 7.30-15.30Uhr jeden Tag unter 05222/50114 zu erreichen.

Sollten Sie Bedarf und Anspruch haben, teilen Sie uns dies bitte spätestens Freitags für die folgende Woche mit, damit wir entsprechendes Personal einplanen können.

Die Betreuung richten wir dann nach dem individuellen Bedarf der Familien und unseren Vorschriften ein.

 

Außerdem erreichen Sie die Fürstin-Pauline-Stiftung unter 05231/ 9910-0

zu folgenden Zeiten:

Mo.-Do. von 7.30-17.00Uhr

Freitag von 7.30-12.00Uhr

Mit der Information, dass hier eine Weitervermittlung an die entsprechenden Ansprechpersonen erfolgen wird.

 

_____________________________________________________________

 

Bad Salzuflen, den 03.07.2020

 

Wir wünschen Ihnen eine schöne Urlaubszeit!

 

Wir wissen, was für eine schwere Zeit hinter Ihnen und uns liegt. Und Corona ist noch lange nicht abgeschlossen.

Wir müssen uns weiterhin bis zum 14.08.2020 an die verkürzte Öffnungszeit halten.

Wir müssen uns weiter daran halten, dass Kinder mit jeglichen Erkrankungen nicht in die Kita gehen dürfen.

Es gelten weiterhin die üblichen Abstandsregeln, der Mund-Nasen-Schutz und die Handhygiene für den Besuch.

Wir wissen, dass Ihre Kräfte teilweise am Ende sind. Uns geht es auch so.

Sowohl Kinder, als auch Mitarbeiterinnen sind schon lange Zeit aus Verpflichtung und auf Grund von befürchteten Schwierigkeiten bei der Arbeit in die Kita gegangen. Ja, es wurden uns auch Kinder gebracht und die Eltern haben uns das Erbrechen oder Fieber verschwiegen. Keine schöne Grundlage für eine vertraute Zusammenarbeit.

Corona deckt viele Missstände auf, die wir schon lange so hingenommen haben/ hinnehmen mussten, die die Politik schon seit langem hinnimmt, denn wir wissen alle, das 20 Tage Krankmeldung für kleine Kinder nicht ausreicht, das eine Person oft nicht genug verdient, um eine Familie zu ernähren.

Aber letztendlich:

Wo gehört ein Kind hin, wenn es sich nicht wohlfühlt? Nach Hause zu Mama und/oder Papa! Da sind auch Oma und Tante nicht unbedingt die richtige Lösung.

Nach den Ferien wird es folgende Änderungen geben:

Das Essensgeld wird wieder normal als Monatsbeitrag eingezogen. Es hat sich gezeigt, dass sie Ihre Kinder fast alle täglich bringen.

Die rote und gelbe Gruppe und die grüne und blaue Gruppe arbeiten nach den Ferien zusammen. So haben Wechselkinder weiter den Kontakt zu vorigen Gruppe.

Bitte bringen und holen Sie weiterhin die Kinder über die entsprechenden Eingänge.

Wenn ein Kind erkrankt muss ein Geschwisterkind nur zuhause bleiben, wenn es auch angesteckt wird.

Sie sind dazu verpflichtet uns mitzuteilen, wenn jemand innerhalb der Familie oder der Kontaktpersonen an Corona erkrankt ist.

Nur Sie können und dürfen uns dies schriftlich bescheinigen. Selbst der Kinderarzt übernimmt diese Unterschrift nicht.

Bitte lassen Sie uns weiterhin gut zusammenarbeiten!

In Zukunft möchten wir wieder Besuchsmöglichkeiten für Sie in der Kita nach Wunsch absprechen. Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie Bedenken haben, dass Ihr Kind nach der langen Zeit und /oder dem Gruppenwechsel Begleitung benötigt.

Die Mitarbeiterinnen der Kita Hermannstrasse

 

 

 

Veranstaltungen:

Es wird bis zum 31.08.2020 keine Feste, Veranstaltungen, Ausflüge in der Kita geben.

Ausnahmen sind kleine Spaziergänge innerhalb der Gruppe in die Natur.

 

Gesprächsbedarf:

Sollten Sie Gesprächsbedarf in jeglicher Form haben, rufen Sie uns bitte unter Tel. 05222/50114 an. Wir nehmen uns gerne Zeit und machen gegebenenfalls einen Termin.

 

Das Kitateam der Hermannstrasse

Das Schreiben zur genauen Abfrage der Eltern wurde allen Familien zugesandt.

 

 

Weitere Informationen, wie es ab dem 17.08.2020 weiter geht haben wir seit heute an den Kita-Ein- und

-Ausgängen auf den Stellwänden ausgehängt!

Ergänzende Informationen und Formulare zum Download auf den Seiten des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration:

https://www.chancen.nrw/

Hier gibt es auch neue Seiten zur Bescheinigung bei Kontakt mit Covid 19.

Und Informationen zum Verlauf nach den Ferien und damit verbundenem Urlaub!

 

Bleiben Sie gesund und viele Grüße,

Ihr Team der Kita Hermannstrasse

_____________________________________________

Aktuelle Nachrichten aus der
evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Bad Salzuflen

Gott liebt das Kleine

Gott liebt vor allem das Kleine: Diese These vertritt Pfarrerin Martina Stecker im neuen Impuls »Zwischen Himmel und Hallenbrink«. Sie blickt dazu in das Alte Testament, wo beschrieben ist, warum Gott das kleine Volk Israel erwählt hat. Musikalisch ist das Vocalensemble SAT-B zu Gast.  Direkt auf Youtube: Klicken Sie HIER.

Auch Felix hat wieder viel zu erzählen: Er musste mit seinem Freund Paul von der Feuerwehr von einem Dach gerettet werden, auf das sie geklettert warem – natürlich ganz aus Versehen… Hier gibt es ebenfalls ein biblisches Vorbild: Der kleingewachsene Zöllner Zachäus kletterte auf einen Baum, damit er Jesus besser sehen konnte.

Auch in den Ferien werden die beiden Online-Video-Beiträge »Zwischen Himmel und Hallenbrink« und »Felix und seine Freunde« weiter produziert. Die Sonntagsgottesdienste in der Stadtkirche finden unter Berücksichtigung der jeweils aktuellen Corona-Schutzverordnung statt. Wir laden Sie herzlich dazu ein und tun alles, um Ansteckungsrisiken auszuschließen. Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Gemeindebrief der Stadtkirche, der online auf www.stadtkirche.info gelesen werden kann – entweder als downloadbare und ausdruckbare PDF-Datei oder online im Webbrowser zum Blättern.
Alle Links erreichen Sie auch über unsere Internetseite www.stadtkirche.info

_____________________________________________

Hier noch der Link zum Kerbs:

http://www.kitaelternrat-bs.de

und ein Link von Lilo Lausch für Familien:

http://www.lilolausch.de/lilo-lausch-fuer-familien/

_____________________________________________

 

_______________________________________________________________________________________________________________

Jedes Jahr über 14 Wochen:

“Gefühle sind bunt” Gewaltpräventionsangebot im Kindergarten über 14 Wochen

Dieses Programm fördert die emotionale und soziale Kompetenz der Kinder.

Es bietet den Kindern die Möglichkeit, auf spielerische Weise Kindern im Vorschulalter die grundlegenden Gefühle wie Wut,Angst,Trauer und Glück erleben und bearbeiten zu lassen. Es soll helfen wichtige Pfade anzulegen, um die Kinder in der Entwicklung ihrer emotionalen und sozialen Kompetenz zu unterstützen.

Der Abschluss findet ohne Eltern am 26.03.2020 statt.

 

 

 “Psychomotorik U3 und Ü3”

Erlebnisreiche Bewegungssituationen werden unter Berücksichtigung von Erfahrungsaspekten für die kindliche Entwicklung geschaffen.

 Mittwochvormittag

 

 

“Lilo Lausch”

Sprachförderung für Schulanfänger des Folgejahres

Ein zertifiziertes Programm des Kreises Lippe

zusätzliche Förderung der Bisc-auffälligen Schulanfänger 2019 in Hören, Lauschen, lernen

seit September 2016 in der roten und blauen Gruppe wöchentlich

Ausblick 2020:

Zur Zeit sind alle Veranstaltung auf Grund von Corona mit Fremdpersonen in der Kita und außerhalb der Kita bis auf weiteres gestrichen.

 

Weitere Termine entnehmen sie den Gruppenterminzetteln!

 

Sommerferien finden vom 20.-31.07.2020 statt.

 

 

 

13. März 2013
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.